hyperkinlogo.gif (1106 Byte)

Himmel. Halle. Hölle.   

...................................................................................................................................................................
Nach oben ] Eingang ] Links ] Altar ] Zentrum ] [ Rechts ] Krypta ]

logomini.gif (4913 Byte)

 

Der rechte Seitenflügel von Hyperkino     

Schrecken und Glück nähern sich, Arm in Arm. Du triffst sie in Hyperkino. Als Paar. Und sie lassen Dir keine Wahl.

Klo.jpg (21195 Byte)

Abfall
Scheiße zum Fernsehen

Natürlich ist solch eine Installation ein Zitat. Seit dem frühen Dada wird mit Scheiße gespielt. Von der "Ode an die Scheiße" (Enzensberger) bis zu verschiedenen Latrinen-Installationen ist das Thema durchgekaut und ausverdaut. Zwei Gründe sprechen dennoch für den Einbezug des Werkes in Hyperkino: Erstens - es geht nicht ohne. Zweitens - Der Film in der Kloschüssel ist die allergrößte....

Sex Tunnel
Bei manchen Dingen reicht die Überschrift

Besuche Hyperkino. Schau´s an. Nimm ein Tuch mit, in das Du reinsabbern kannst :-)
Fühl Dich unaufgeklärt beim Hineingehen, und komme mit Wissen heraus.

Back to the opera-site

schwarz

Sex1.jpg (31449 Byte)

Labyrint.jpg (26287 Byte)
Klaps1.jpg (25666 Byte)
Schwarzweiß
Szenario aus scheinbarer Freizügigkeit und heimlicher Enge

Ein Teil deiner Feinde kommt bekanntlich aus dem eigenen Dorf. Ein Hyperkino-Filmprojekt von Coco H. aus Eritrea

Fernsehklinik
Treffpunkt gestörter Glotzen

Nicht ausgefeilte Tricktechnik, sondern ausgewählter Maschinenschrott schafft in Hyperkino das flackernde Ambiente der "Fernsehklinik". In diesem Sinne liegen die Fernsehgeräte wie Wagen auf dem Autofriedhof - sie lagern mit der Mattscheibe nach oben mitten im Raum, stehen schräg gekippt, lauern senkrecht auf rohen Gerüsten.

Der Punkt Null
Video-Meditation

Null2.jpg (25126 Byte)

Null1.jpg (19036 Byte)
"Es war schrecklich. Die Nachbarn waren außer Haus, und unser Fernseher war kaputt. Wir riefen den Notdienst, doch da lief bloß der Anrufbeantworter. Den ganzen Abend schraubte mein Mann an dem Gerät herum, aber es wurde nur noch kaputter. Wir wußten nicht, was wir tun sollten."
(Zitat aus einem Zeitungsinterview)

"Der Punkt Null" ist eine heilige Parodie. Ob da in Hyperkino ein Feind aufgebahrt liegt oder ein Suchtmittel - das Gerät ist sichtlich außer Kraft gesetzt, und man kann mit Abstand darüber werten. Und was auch an Schmährede oder Lob darüber gesprochen wird - es bleibt doch klar: Hier liegt ein Kaiser aufgebahrt, ein Weltregent.

 

  Unterstütze Hyperkino durch den Kauf der Souvenirs.

GO>