prev

videbox1.jpg

next



  

Mit der "Videobox" fing alles an, was dann zu Hyperkino auswucherte. Sie stand und provozierte bereits 1994 vor der Kölner Galerie "Exit Art". Sie filmte die Vorbeigehenden und gab den Film sofort verfremdet wieder - als Videogemälde, ruckartig, als Negativ... Ein Eyecatcher und mit sicher zehn Einsätzen das bis 2008 meistpräsentierte Werk aus Hyperkino.

Thumbnails